Retiva isch prima

Französische Salatsaucelaktosefreiglutenfrei

der "Klassiker" hausgemacht

Meine Kochlehre habe ich im Engadin Ende der siebziger Jahre gemacht. Mein Küchenchef produzierte eine frische, französische Salatsauce nach einer speziellen Herstellungsmethode. Die Rezeptur war ein stets behütetes Geheimnis. Als Geschenk für meine bestandene Abschlussprüfung schenkte mir mein Küchenchef die Rezeptur und verrat mir Einzelheiten über die Herstellungsmethode. Während meiner ganzen Berufskarriere habe ich an dieser Rezeptur praktisch nichts geändert. Einzig ist, dass wir heute pasteurisierte Eier verwenden um die Haltbarkeit der Sauce zu verlängern. Speziell ist auch, dass wir Rapsöl und nicht Sonnenblumenöl verwenden. Rapsöl enthält Omega 3 Säuren, welche vom menschlichen Körper nicht selber produziert werden können. Dank der Herstellungsmethode scheiden sich Öl und Wasser sehr schwer, die Sauce bleibt homogen.

- Reto Leemann -

Zutaten:

• Rapsöl
• Tafelessig
• Wasser
• Senf
• Kochsalz
• Pfeffer
• Eier Bodenhaltung past.
• Zwiebeln
• Knoblauch
• frische Kräutern
• Speisewürze flüssig mit Soja
• Würzmischung mit Sellerie
• Natriumglutamat
• Gemüseextrakte

 
Header 1